Hotel YAN – in Singapur trifft Industrial auf Functional Design

 

Gut ausgestattete und toll designte Hotelzimmer in zentraler Lage und zu einem bezahlbaren Preis? In Singapur? Jaha, es gibt sie. Man muss nur geduldig bleiben bei der Suche nach ihnen. Oder einen heißen Tipp bekommen.

 

Superior Double Room, Hotel YAN, Singapur

 

Das kleine Hotel YAN eröffnete erst Anfang des Jahres und ist Singapurs erstes Industrial Design Hotel. Für mich verbindet es gleich zwei Dinge, die ich sehr schätze: gutes Design und eine überschaubare Zimmeranzahl.

 

Kurz nach der Ankunft freue ich mich gleich noch über drei weitere Dinge, die ich sehr schätze: guten Service und ein extrem bequemes Bett in einem ruhigen Zimmer (zum Thema, wie schwer es ist, ein wirklich ruhiges Hotelzimmer zu bekommen, mache ich demnächst noch einen extra Post).

 

Hotel YAN, Singapur, Außenansicht
Industrial Design in Singapur, Empfangsbereich im Hotel YAN
Hotel YAN, Singapur, Blick von meinem Balkon

 

Klein, fein und sogar mit Balkon. Mein Superior Double Room im Hotel YAN.

 

Superbequemes Bett im Boutiquehotel YAN, Singapur

 

Sehr, sehr, seeeeeeehhhhhr bequem.

 

Zimmersafe unterm Bett in einem Superior Double Room, Hotel YAN

 

Der Zimmersafe versteckt sich unter dem Bett…

 

Handgefertigte Seife im Hotel YAN, Singapur
Industrial Design Badezimmer
Badezimmer, Hotel YAN, Singapur

 

Es gibt handgefertigte Seife und ein ins Zimmer integriertes Bad (ist aber mit schweren Vorhängen komplett abtrennbar, so dass auch zu zweit genug Privatsphäre bleibt).

 

Bepflanzter Innenhof, Boutique Hotel YAN, Singapur

 

Gefunden und gebucht habe ich das kleine Schmuckstück auf Expedia.de und eine Übernachtung kostet mich im kleinen Hotel YAN ziemlich genau 100 Euro.

 

Für alle, die noch nie in Singapur unterwegs waren und für die sich das jetzt absolut nicht nach einem Schnäppchen anhört: Singapurs Übernachtungspreise sind echt happich, wenn man nicht in einem Hostel mit Mehrbettzimmern oder einem fensterlosen Raum (kein Scherz!) unterkommen will.

Die Hotelpreise sind denen in London, New York oder Paris nicht unähnlich. Aber Singapur ist natürlich auch genauso großartig, kosmopolitisch und faszinierend wie diese Metropolen. Oder wenn ihr mich fragt – aber ich bin natürlich völlig voreingenommen – noch viel faszinierender.

 

Das Shopping kann locker mit New York mithalten – ist in Singapur quasi Volkssport. Die beliebteste Freizeitbeschäftigung ist jedoch das Essen. Die Singapurer sind bekannt für ihre Lust am kulinarischen Genuss und das spürt, riecht und schmeckt man hier an jeder Ecke. Die Hawker-Center sind legendär, die Chilli Crab ein Nationalheiligtum und wo es den besten Hainanese Chicken Rice gibt, ist ein offenes Geheimnis. In Sachen Hype um Kulinarisches steht Singapur also Paris in nichts nach.

 

Untergrund- und Alternativ-Kultur sind sicherlich nicht so ausgeprägt vorhanden wie in der britischen Metropole, aber genau wie London hat auch Singapur eine tolle Club-Szene und ein aufregendes Nachtleben, inklusive Livemusik und zeitgenössischem Theater. Gerade bei Letzterem hat sich in den vergangenen fünf Jahren extrem viel getan.


Und Ladies, hier könnt ihr auch alleine jede Menge Spaß haben. Taxis sind bezahlbar und die öffentlichen Verkehrsmittel extrem pünktlich und simpel navigierbar. Mit der MRT – wie hier die U-Bahn genannt wird – könnt ihr euch bequem einen Großteil des Stadtstaats erschließen.

 

Die dem Hotel YAN nächstgelegene MRT Haltestelle ist Lavender und der Weg dorthin ist auch in High Heels bewältigbar ;-).

 

Industrial Design-Hotel YAN, Singapur

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

#Lieblingsgezwitscher. Lass uns quatschen. Auf TWITTER.  @mitMeerblick

#instamoments. Meine Meerblicke gibts auch auf Instagram.  @mitmeerblick

Instagram